Wer sind wir?

Auf den nachfolgenden Seiten stellen wir uns als Studentverbindung vor und wollen Interessierten, Eltern und Schülern einen Einblick in unseren Freundschaftsbund geben.

Wir sind Austro-Danubia! Uns gibt es seit 1928. Wir sind eine Vereinigung von Mittelschülern und Absolventen, die auf der Basis von vier Prinzipien (Religio, Patria, Scientia, Amicitia) und unserem Wahlspruch „Semper pro Austria!“ gemeinsam etwas bewegen will.

Eine Studentenverbindung ist kein x-beliebiger Geselligkeitsverein, sondern verlangt etwas von seinen Mitgliedern, gibt aber jedem einzelnen deutlich mehr zurück als er investiert. Erreicht wird dies durch den Fokus auf das Gemeinsame und einen echten, gelebten Generationenvertrag. Die nach Mitgliedsdauer jüngsten Mitglieder sind auf Probe für ca. ein Jahr aufgenommen. In diesem ersten Jahr haben sowohl sie die Möglichkeit, die Verbindung, und die Verbindung die Möglichkeit, die neuen Mitglieder kennenzulernen. Natürlich bekommt das Probemitglied in dieser Zeit auch viel Wissenswertes vermittelt und hat Einblick in fast alle Vorgänge der Verbindung, um eine Grundlage für die nun fällige Entscheidung zu erhalten.

Denn nach der Probezeit stellt sich heraus, ob eine dauerhafte Mitgliedschaft eingegangen wird, also ob junger Mann und Verbindung zueinander passen.

Passt man zueinander, so wird das Probemitglied zum aktiven Mitglied. Diese gestalten und lenken die Geschicke des Vereins. Eine unbezahlbare Vorbereitung auf die Matura, das Studium und das Berufsleben! Egal ob es gilt Veranstaltungen zu organisieren, Sitzungen zu leiten, Öffentlichkeitsarbeit zu betreiben, Protokolle zu verfassen oder die Finanzen des Vereins zu verwalten, „soft skills“ werden gefördert. Unser Vereinsheim muss hin und wieder auch in Schuss gehalten oder renoviert werden. So schnell bekommt man den Einblick in die Aufgaben eines Bauherren. Natürlich wird man bei all den Aufgaben nicht alleine gelassen, sondern es stehen immer erfahrene Mitglieder mit Rat und Tat zur Seite.

Managementaufgaben als Schüler? Neben der Schule?? Ja, das klappt gut, sehr gut sogar. Viele unserer Mitglieder haben das schon bewiesen und sind heute tätig als: Ärzte, Notare, Rechtsanwälte, Projektleiter, Entwickler in der Automobilindustrie, Universitätsprofessoren, Baumeister, Steuerberater, als einfacher Angestellter oder im höheren Lebensalter als Pensionist. Und was machen diese Mitglieder sonst noch? Familie, Engagement in anderen Vereinen wie zB im Yachtclub, im Alpenverein oder der Pfarre.

Sollte es in der Schule mal nicht so gut laufen stehen diese erfahrenen Mitglieder natürlich auch als Nachhilfe zur Verfügung, denn in einer Gemeinschaft hilft man sich! Zusätzlich bieten wir vor allem in den Schulferien kostenlose Weiterbildungsmöglichkeiten für Schüler an.

Ist man im Berufsleben angekommen wird man vom aktiven Mitglied zum „fördernden“ Mitglied: diese sind nicht mehr aktiv in der Vereinsführung tätig, sondern stehen im Berufsleben, besuchen die Veranstaltungen und helfen den jungen Mitgliedern wenn Hilfe benötigt wird.

Sollte es im Leben mal nicht so Laufen wie geplant, stehen wir nach wir vor zueinander, egal ob es eine schwere Krankheit oder sonst irgendein Schicksalsschlag ist. Und zwar so wie es bei Studentenverbindungen immer üblich war bis zum Lebensende!

Keine Internetverbindung